Besucher
160039

 

 

ohne Rand Logo kk ll farbe RGB 72dpi 26x12cm

 

 

 

Bethel-Briefmarkenbox-300x250

Kirchengemeinderat

Der Kirchengemeinderat hat viele Aufgaben

Das Schöne an der Kirche ist: Sie wird von Ehrenamtlichen geleitet!

10 Kirchengemeinderäte engagieren sich unentgeltlich im höchsten Gremium der Gemeinde. Dazu kommen die beiden Pastorinnen und der Pastor und als ein ständiger Gast, der Kreispatronatsvertreter, Karsten Beckmann. Er ist Abgesandter des Landrats und damit Vertreter der Öffentlichkeit.

Ein spannendes und umfangreiches Aufgabenfeld haben die Mitglieder des Kirchengemeinderates (kurz: KGR) zu bewältigen. Für alle Belange der Kirchengemeinde trifft der KGR die grundlegenden Entscheidungen: Bei Gottesdiensten und Gemeindeveranstaltungen, für die Gebäude, für die beiden Kindertagesstätten und die Familienbildungsstätte, für die Friedhöfe und für alles, was sonst noch zur Kirchengemeinde dazu gehört. Für 78 angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist der KGR Arbeitgeber, über alle Gebäude der Gemeinde hat er zu wachen und – nicht zuletzt – den Haushalt mit Ausgaben und Einnahmen zu beschließen. Er berät, wie sich die Gemeinde entwickeln soll, wo Schwerpunkte gesetzt oder wo eingespart werden soll. Neun Ausschüsse helfen dabei, nämlich die Ausschüsse für Verwaltung und Personal, für Finanzen, für Bauangelegenheiten, für den Friedhof, für die Kindertagesstätten, für die Familienbildungsstätte, für Kirchenmusik- und Kulturangelegenheiten, dem regionalen Jugendausschuss und dem Fundraisingausschuss.

Darüber hinaus gibt es zwei Beiräte für die beiden Kindertagesstätten und zwei Beauftragte aus dem KGR, die zuständig sind für die Kassenprüfung der Gemeinde.
Die höchste Instanz bleibt der KGR. Mit Ihren Fragen und Anregungen wenden Sie sich gern an den Vorsitzenden des KGR, Herrn Pastor Schöer oder an eines der Mitglieder des KGR.

KGR 2017 

Am Sonntag, dem 27. November 2017 fand die Wahl des nächsten Kirchengemeinderates statt.

Wahlergebnisse der Kirchengemeinderatswahl in der Reihenfolge der Stimmen:

Rüdiger Steffen, Christina Bethien, Wiebke Deutsch, Karl Franke, Bernd Münchow, Dieter Köster, Klaus Reimer, Ulrich Jensen, Peter Jülich, Jan Bouman (nicht mehr im KGR tätig)

Zur Wahl standen 10 Mitglieder des Kirchengemeinderats, der in den kommenden sechs Jahren verantwortlich ist für inhaltliche Schwerpunktsetzungen, die Gottesdienste, Einstellungen und Personalfragen, die EV. Kitas, die Friedhöfe sowie für den Erhalt der Kirche und aller kirchengemeindlichen Gebäude. Sieben der 10 Gewählten haben bereits Kirchengemeinderatserfahrung: Christina Bethien, Kalle Franke, Ulrich Jensen, Dieter Köster, Bernd Münchow, Klaus Reimer und Rüdiger Steffen, drei haben sich neu bereitgefunden: Jan Bouman, Wiebke Deutsch und Peter Jülich. „Wir schätzen uns glücklich, dass sich genau 10 Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahl bereitgefunden haben,“ sagt Pastor Schöer, Vorsitzender des Kirchengemeinderats. Denn wie überall lassen sich nicht so einfach Menschen finden, die dieses Ehrenamt, das viel Zeit und eine hohe Verbindlichkeit fordert, übernehmen können oder wollen.

Außerdem berufen wurde Frau Susanne Siemsen.

Kandidaten 2016 1